Logo Happe   

Bestattung und Vorsorge

Die Bestattungsvorsorge
Bild Urnentrauerfeier2Eine Bestattungsvorsorge bedeutet, dass Sie zu Lebzeiten ihre eigene Bestattung regeln. Gerade für Alleinstehende ist es wichtig zu wissen, dass man so bestattet wird, wie man es sich gewünscht hat. Mit einem Vorsorgevertrag und der gleichzeitigen finanziellen Absicherung ist dies kein Problem.
Auch die Angehörigen werden mit einem Vorsorgevertrag entlastet, z. B. wird den Angehörigen die Entscheidung abgenommen, welche Bestattungsart der Wunsch der/des Verstorbenen war.
In einem Vorsorgevertrag kann z. B. auch geregelt sein, dass wir uns um die Wohnungsauflösung kümmern sollen.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite Bestattungsvorsorge.
Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne.

Die Bestattungsarten
Bild Sargtrauerfeier3 Bei der Wahl der Bestattungsart kommen persönliche Vorlieben, vielleicht aber auch religiöse Vorgaben zusammen. Dabei muss entschieden werden, ob es eine Erd- oder Feuerbestattung geben soll. Bei der Auswahl des Grabes kommt es dann auch darauf an, auf welchem Friedhof die Beisetzung stattfinden soll. Auch muss die Entscheidung getroffen werden, ob eine pflegefreie Grabstätte oder eine Grabstätte, bei der sich jemand um die Pflege kümmern muss, erworben werden soll. Bei einem anonymen Urnengrab auf einem städtischen Friedhof in Dortmund weiß niemand, außer dem Friedhof, wann und wo die Urne beigesetzt wird. Demnach ist es auch für die Angehörigen nicht möglich an der Beisetzung teilzunehmen.
Eine Übersicht geben wir Ihnen hierzu auf unserer Seite Bestattungsarten .

Kosten einer Bestattung
Bild Kosten Sicherlich möchten Sie auch etwas über die Kosten einer Bestattung wissen. Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Auf die Frage "Was kostet eine Bestattung?" bekommen Sie vielleicht die Gegenfrage "Was kostet denn ein Auto?". Die Kosten hängen damit zusammen, was Sie für Wünsche haben.
Wie in der Grafik rechts zu sehen, setzen sich die Kosten einer Bestattung aus Bestatterkosten und aus Friedhofsgebühren zusammen.
Bei den Bestatterkosten muss unterschieden werden zwischen Eigenleistungen und Fremdleistungen.
Zu den Eigenleistungen zählen z. B. die Erledigung der Formalitäten, der Sarg und die Überführung.
Zu den Fremdleistungen gehören z. B. Blumenschmuck, Gebühr für den Totenschein und die Sterbeurkunden.
Zu den Friedhofsgebühren zählen z. B. das Grab, die Beisetzung und die Trauerhallenbenutzung.
Da es eine Vielzahl an Möglichkeiten gibt, nennen wir Ihnen gerne eine Preis, wenn wir Ihre genauen Wünsche kennen. Wenden Sie sich dazu einfach persönlich, per E-Mail oder per Telefon an uns.

Nach_ObenNach oben

Sie befinden sich auf der Seite von:  
Happe Bestattungen
Flurstr. 15
44145 Dortmund
E-Mail: info@happe-bestattungen.de  
Telefon: 0231 / 81 26 19  
Wir sind:
Bestatterverband Mitglied im Bestatterverband Nordrhein-Westfalen e. V.
Treuhand Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG
Kuratorium Partner des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e. V.
Zur mobilen Seite m.happe-bestattungen.de wechseln